Die gemütlichen Schweine

Gloria

Gloria ist mit ca. 11 Jahren unsere älteste Schweinedame. Sie war auch, zusammen mit ihrer Schwester Marie das erste Schwein das bei uns eingezogen ist. In ihrer Jugend lief Gloria am ganzen Hof herum, wühlte freudig in der Erde und erkundete den kleinen Wald hinter dem Haus. Mittlerweile mag sie es eher ruhig, nimmt wenn es heiß ist gerne ein Schlammbad, und döst die meiste Zeit vor sich hin. Nur wenn es Futter gibt, wird sie sehr agil. Gloria frisst gerne Obst, je süßer desto lieber, und verachtet auch ein Hühnerei nicht, wenn sie eines findet. Dabei kann sie mitunter auch recht grantig werden, wenn eines der anderen Schweine etwas abhaben möchte. Wenn es ums Futter geht, ist sie immer noch eine Autorität. Wenn es ruhig ist am Hof, kann man manchmal auch ein lautes Schnarchen aus der Schweinehütte hören,  dann ist es Gloria, die zufrieden und satt im Stroh liegt und träumt, während sie mit den anderen in der gemütlichen Hütte kuschelt.
Patenschaft für Gloria übernehmen


Charlotte

Charlotte ist unser einziges reinrassiges Hängebauchschwein. Sie wurde im Steppentierpark Pamhagen geboren, und kam schon sehr jung zu uns als Gefährtin für Beauty, das zweite Schweinchen welches bereits als Baby zu uns kam. Die beiden wuchsen geschützt in unserer Scheune auf. Als sie größer wurden, lebten sie eine Zeitlang im Ziegengehege. Bis sie eines Tages entschieden, dass sie nun alt genug wären um zu den erwachsenen Schweinen zu ziehen. Kurz entschlossen wühlten sie sich unter dem Zaun durch, und marschierten zu Gloria und Mariechen um dort als Teil der Schweineherde zu leben. Charlotte ist eine eher schüchterne Schweinedame die gerne für sich bleibt. Wenn sie einen Apfel bekommt, nimmt sie ihn ins Maul und trägt ihn auf ein stilles Plätzchen wo sie den Leckerbissen ungestört und genussvoll verspeisen kann.  Sonst ist Charlotte auch sehr genügsam, frisst gerne Gras und Heu und natürlich süßes Obst

.Patenschaft für Charlotte  übernehmen


Ferdinand

Ferdinand ist der Hahn im Korb unserer Schweinedamen und ein pachtvoller Schwalbenbauch-Mangalitza Eber. Im Alter von 6 Monaten und ca. 20 kg kam er zu uns auf den Hof, mittlerweile hat er seinem Gewicht eine 0 hinzugefügt. Mangalitza Schweine sind sehr sanftmütige Tiere, und Ferdinand ist somit ein typischer Vertreter seiner Art. Eigentlich hätte er wie seine Artgenossen geschlachtet werden sollen, dieses Schicksal konnten wir ihm ersparen. Auch Ferdinand kann sich, wenn er möchte am gesamten Hof frei bewegen Aber wie auch die anderen Schweine wird er mit zunehmendem Alter fauler. Stundenlang liegt er in seinem „Pool“ den er regelmäßig mit dem Rüssel erweitert, grunzt und schmatzt vor sich hin, und ist zufrieden. Ab und zu hüpft eine unserer frechen Hennen auf seinen Rücken und lässt sich von ihm durch die Gegend tragen. Vor einigen Jahren hat Ferdinands Sehkraft abgenommen, mittlerweile sieht er gar nichts mehr. Für ihn ist das nicht weiter schlimm, er findet sich am Gelände wunderbar zurecht und orientiert sich mit seinem ausgezeichnetem Geruchsinn.  
Patenschaft für Ferdinand übernehmen


Beauty

Patin: Judith Stampf

Unsere charmante kleine Black Beauty kam als Baby im Katzenkörbchen zu uns auf den Hof. Sie war als Hochzeitsgeschenk für ein Wiener Ehepaar gedacht, und wartete nach der Hochzeitsreise in deren Wohnung. Etwas überfordert suchten die beiden nach einem Platz für Beauty und wir nahmen die kleine Schönheit gerne bei uns. Weil die kleine Dame zu jung für die anderen beiden Schweinchen Gloria und Mariechen war, brauchten wir eine gleichaltrige Gefährtin die wir in Charlotte fanden. Beauty liebt es über den Hof zu schreiten und sieht dabei sehr elegant aus, wenn sie das Schwänzchen im Takt ihrer Schritte schwingt. Dabei grunzt sie zufrieden vor sich hin, bleibt öfter mal stehen, und nimmt Kontakt zu den verschiedenen anderen Bewohnern ihres Reiches auf wie z.B. den Hühnern, den Pfauen, den Hunden und zu Andi und Elisabeth. Sie hat ein freundliches und sonniges Wesen und es macht große Freude sie zu beobachten. 
Patenschaft für Beauty übernehmen


Was wir unseren Schweinen bieten:

  • Grundfutter: Schrot, Gras und Heu
  • Leckerein in kleinen Portionen: Obst, Eier, Brot… rohes Gemüse mögen unsere Schweine nicht so gerne
  • Gesellschaft von ArtgenossInnen
  • Abwechslungsreiche Umgebung: Wiese, Hof, Misthaufen, Gatschplatz, Suhlen, Badeplatz
  • Schatten- und Sonnenplätze
  • Viel Platz, sie können sich auf ca. 1 ha frei bewegen
  • Mehrere Bade- und Suhlmöglichkeiten
  • Kuscheliger Unterschlupf mit Stroh gefüllt
  • Regelmäßige Entwurmung
  • Viel Liebe und Zuneigung
  • Tierarzt nach Bedarf