Die gechillten Katzen

Paula = Pauli

Miau klingt es plötzlich im Ohr, wenn man unbedarft über den Hof schlendert. Das kann dann nur Pauli, unsere Miezekatze sein. Halb dösend, halb wachsam liegt die schlanke Katze in der Futterkrippe oder an einem anderen versteckten Plätzchen. Wenn man dann vorbeigeht, dann macht sie mit einem lauten Miau auf sich aufmerksam. Niemand kann der deutlichen Aufforderung widerstehen, und so bekommt sie immer ihre erwünschten Streicheleinheiten. Auch in der Getreidekammer sitzt sie gerne, um Mäuse zu beobachten. Mit diesen dürfte sie allerdings einen Friedenspakt geschlossen haben, denn wir haben sie noch nie mit einer Maus gesehen. Das passt zu ihren Futtergewohnheiten, denn Pauli liebt veganes Futter. Als die Nandus noch klein waren hat sie sich jeden Tag die Getreideflocken mit ihnen geteilt.
Patenschaft für Pauli übernehmen


Leni

Leni mag es am liebsten gemütlich. Sobald sich irgendjemand am Hof in Schlafposition begibt, gesellt sie sich dazu. Ob Mensch, Hund, oder einfach eine andere Katze - da macht sie keinen Unterschied. Sie schläft also fast dauernd irgendwo im oder ums Haus herum. Manchmal macht sie einen kleinen Spaziergang zum Teich, und beobachtet die Insekten. Aber auch hier dauert es nicht lange, und sie rollt sich gemütlich auf der Bank zusammen. Unser „Moppelchen“ ist einfach eine Genießerin.
Patenschaft für Leni übernehmen


Timmy

Timmy ist ein Engel. Oder er war einer. Zumindest wurde er fast einer. Kurz nachdem wir die drei Geschwister Pauli, Leni und Timmy von einer Tierschutzorganisation bekommen haben, wurde er sehr krank. Die Nase lief wie ein Wasserhahn, und er bekam kaum noch Luft. Der Tierarzt meinte: „Es erwischt halt die Schwächsten zuerst!“ und hat weitgehend die Hoffnung aufgegeben. Kurzerhand hat Andi die Wärmelampe aus dem Hühnerstall geholt, und den kleinen Zwerg druntergesetzt. Das schier Unmögliche gelang, und Timmy wurde wieder gesund. Seitdem ist er zwar kaum gewachsen, sieht immer noch wie ein Katzenbaby aus, aber er freut sich seines Lebens. Am liebsten kuschelt er mit seinem großen Freund Rumo dem Dobermann. Timmy ist übrigens der Star der ersten Geschichte „Timmy und seine Freunde“ aus der Reihe: "Abenteuer auf Hof-Sonnenweide" 
Patenschaft für Timmy übernehmen


Was wir unseren Katzen bieten:

  • Traumhaftes Jagd- und Lebensrevier
  • Jede Menge Mäuse
  • Zusatzfutter für die gemütlichen Katzen die nicht so gerne jagen
  • Zugang zu vielen schönen Plätzen im- und um das Haus herum
  • Gemütlicher Heuboden für die Naturkatzen
  • Regelmäßiges Entwurmen und Entflohen
  • Tierarzt nach Bedarf
  • Viele viele Streicheleinheiten
  • Jede Menge tierische Freunde