· 

Hörner kürzen bei Maurice

Die männlichen Ouessantschafe haben wunderschöne, gewundene Hörner die normalerweise zuerst gerade nach oben wachsen und dann beginnen sich nach unten zu winden. Die Hörner wachsen bei den jungen Schafböcken im ersten Jahr sehr schnell, dann verlangsamt sich das Wachstum, vor allem wenn sie kastriert werden.

 

Als wir die Schafe damals bekamen habe ich mich über alle möglichen Dinge informiert und unter anderem auch gelesen das es manchmal vorkommen kann, dass die Hörner Richtung Kopf wachsen und im schlimmsten Fall auch in den Schädel hinein. Einer unserer Schafböckchen, Maurice, ist so ein Fall. Wir haben das Wachstum seiner Hörner natürlich genau beobachtet und heuer ließ es sich einfach nicht mehr beschönigen, die Spitzen seiner Hörner standen fast an den Backenknochen an, also Zeit um zu handeln. Ich rechnete fest mit einer richtigen Operation mit Sedierung und allem was dazu gehört. 

 

Wir haben drei Tierärzte die wir je nach Tierart und Dringlichkeit anrufen wenn wir mal was brauchen, was zum Glück nicht so oft der Fall ist. Ich kontaktierte die passende Ärztin, schilderte die Lage und sie meinte ganz pragmatisch: „Machen Sie es selbst, das ist kein Problem“. Sie erklärte mir, dass gerade die gewundenen Hörner in den Spitzen verhornt sind und keine Nerven oder Blutbahnen mehr führen. D.h. es wäre so wie Nägel schneiden, solange es nur die Spitzen der Hörner betrifft. Nach einigem Nachfragen war ich überzeugt und machte mich auf die Suche nach dem passenden Werkzeug.

 

Ich erzählte Juli, unserer Mitarbeiterin von Maurice. Sie macht gerade eine Hufpflegeausbildung und hatte gleich die Idee eine Hufzange zu benützen. Die sind total stark und sicher auch geeignet das harte Horn abzuzwicken. Weil sie das Werkzeug ohnehin für ihre zukünftige Tätigkeit brauchte, bestellte sie auch gleich eine Qualitätszange wie sie Hufschmiede benutzen.

 

Heute gings dann ans Werk. Ich habe Maurice gehalten, Andi hat gezwickt. Es ist wesentlich besser gegangen als ich befürchtet hatte. Das Horn ist zwar unheimlich hart und Andi hat geschwitzt aber der kleine Kerl hat nicht mal gezuckt und überhaupt nichts gespürt. Wir kürzten das Horn um ca. 2 cm und weil wir jetzt wissen wie es geht machen wirs im Bedarfsfall, wenn das Horn wieder zu nahe an den Kopf wächst, einfach wieder.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0